Wirkungsweise

Abnehmen mit der PRECURSOR DIÄT®

Um effektiv Körperfett zu reduzieren und gezielt abzunehmen, ist es durchaus sinnvoll auf Kohlenhydrate (Stärke und Zucker) zu verzichten. Sämtliche „Low Carb – Diäten“ beruhen auf dieser Erkenntnis.

Da der Mensch jedoch ein sehr großes Gehirn besitzt und dieses jeden Tag viel Zucker benötigt, kommt es bei Diäten häufig zu Heißhunger und zum Abbruch mit dem bekannten JoJo-Effekt. Man quält sich nicht gerne.

Das PRECURSOR Getränk löst das Problem und liefert in einer natürlichen Art und Weise eine gesunde Vorstufe von Zucker, damit der Körper das Gehirn trotz Diät mit Energie versorgen kann. Es unterstützt die Nährstoffversorgung im Rahmen einer Reduktionsdiät.

Das PRECURSOR® Konzentrat enthält Vitamine und Mineralstoffe, insbesondere Vitamin C, Vitamin B12, Biotin, Riboflavin, Pantothensäure, Folsäure, Niacin, Calcium, Magnesium und Zink.

  • Calcium, Vitamin C und Biotin tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Riboflavin, Zink und Vitamin C tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Folsäure, Magnesium, Niacin, Pantothensäure und Vitamin B12 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig.

Ist unser Kopf zufrieden und versorgt, gibt es keinen Heißhunger und der Körper kann nun ohne Stress und sehr effektiv Fett abbauen. Auch das ist wissenschaftlich belegt!

 

‏Möglichkeiten und Grenzen der Precursor-Diät

Eine energiearme Ernährung, die alle essenziellen Nahrungsbestandteile enthält, aktiviert physiologische Stoffwechselwege. Daher kann jeder Gesunde grundsätzlich eine PRECURSOR-Diät© durchführen. Sollten jedoch starke Beschwerden während der Diät auftreten empfehlen wir dringend Ihren Arzt zu konsultieren, um evtl. unerkannte Vorerkrankungen auszuschließen.

Wie bei allen Formen des Fastens können in seltenen Fällen auch beim Fasten mit PRECURSOR© am Anfang leichte Kopfschmerzen oder Schwindel auftreten. Ein dunkler Stuhl kann durch die „Entschlackung“ von überflüssigem Gallensaft entstehen, der durch die Ballaststoffe gebunden und ausgeschieden wird.

Schwangere und Stillende sollten aber starke Einschränkungen der Energiezufuhr vermeiden. Gleiches gilt für Kinder und Jugendliche, die noch wachsen. Durch den Energiebedarf des Wachstums reichen bei ihnen oft eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung, um Übergewicht zu beseitigen. Eine PRECURSOR-Diät© darf bei diesen Personengruppen nur auf ärztlichen Rat und unter enger ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden. Menschen, die untergewichtig sind, sollten sich nicht energiearm ernähren, gleich welche Ursachen zum Untergewicht geführt haben.

Der Glucose-Praecursor Glycerol bekämpft nur den physiologischen Heißhunger, der durch einen Glucosemangel ausgelöst wird. Alle anderen Ursachen einer übermäßigen Nahrungsaufnahme können nur durch geeignete Behandlungen beseitigt werden, vor allem, wenn Essstörungen vorliegen.

Bei Erkrankungen, die durch Übergewicht ausgelöst oder verstärkt werden, ist das Abnehmen Grundlage der Besserung. Auch bei anderen Erkrankungen wie Allergien, einigen Darmerkrankungen und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises kann eine energiearme Ernährung vorteilhaft sein, auch wenn sie nicht heilend wirkt. Wenn Sie wegen dieser oder anderer Erkrankungen behandelt werden und Medikamente erhalten, sollten Sie vor jedem Abnehmprogramm den Rat ihres Arztes einholen. Dies gilt besonders, wenn Sie Insulin oder orale Antidiabetika benötigen. Da die PRECURSOR-Diät© streng kohlenhydratarm ist,
müssen diese Medikamente während der Abnehmphase meistens abgesetzt werden.

Das trifft auch für Stoffe wie Metformin zu, welche die Neubildung von Glucose aus Glucose-Praecursoren hemmen. Der Anti-Hunger-Effekt des PRECURSOR©-Getränks wird durch sie abgeschwächt oder vollständig ausgeschaltet.

Bei erhöhtem Harnsäurespiegel sollte man sich beraten lassen, welche natürlichen Lebensmittel in diesem Fall geeignet sind und welche nicht.

Ausführlichen Rat und Hilfestellungen können sie auch in betreuten PRECURSOR-Programmen erhalten, die stets eine begleitende Ernährungsberatung einschließen.

 

Weitergehende wissenschaftliche Informationen…

anwendung-klein